Der im Oktober 2007 gegründete Verein Quartier Bayerischer Platz e.V. soll ein offenes Forum sein  für alle interessierten Bürgerinnen, Bürger und Gewerbetreibenden im Bayerischen Viertel.

Die aktuelle Situation in Berlin, in der die öffentlichen Mittel sehr knapp sind, erfordert heute vermehrt das persönliche Engagement für das eigene Umfeld.

Unser Verein möchte die Attraktivität des Quartiers rund um den Bayerischen Platz erhöhen und die Einzigartigkeit des geschichtsträchtigen Viertels wieder stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen. Nicht zuletzt möchten wir auch die Vielfalt der Gewerbetreibenden unterstützen und stärken
und damit die Lebensqualität der Anwohner verbessern.

Wir setzen auf engagierte Mitglieder, die Lust und Zeit haben mitzuarbeiten,um Ideen und Aktionen zu entwickeln, die unseren Kiez beleben.

In der kurzen Zeit unseres Bestehens haben wir bereits viele Aktivitäten mit den hier ansässigen Geschäftsleuten entwickelt und realisiert. Dazu gehört auch der jährliche "Lange Freitag" mit ca. 50 teilnehmenden Gewerbetreibenden, der bei Anwohnern und Gästen sehr gut angenommen wird.

Wir engagieren uns aber auch für die Grünanlage. Es gibt eine Arbeitsgruppe,die sich um ein vom Verein angelegtes Blumenbeet am Bayerischen Platz kümmert und wir als Verein haben dafür gesorgt, dass die Grünfläche auf dem Bayerischen Platz vom Straßenland wieder zu einer geschützten Grünanlage
umgewidmet wurde.

Den bevorstehenden Umbau des U-Bahnhofgebäudes Bayerischer Platz hat der Verein mit einer eigenen Projektidee vor Jahren angestoßen. Die spannende Umgestaltung samt ganz neuer Nutzung des Gebäudes wird einen starken Akzent
am Bayerischen Platz setzen.  Das ist ein Schritt hin zur ursprünglichen Schönheit des Bayerischen Platzes, der wieder zum belebten und beliebten Mittelpunkt des Bayerischen Viertels werden soll.

Wir würden uns sehr freuen, wenn weitere interessierte Bürgerinnen, Bürger und Gewerbetreibende oder Freiberufler in unseren Verein eintreten und sich für kulturelle Veranstaltungen, für Bürgeranliegen und auch für die Verbesserung des allgemeinen Wohnumfeldes einsetzen möchten.